Ursula Engert, 1.Bürgermeisterin Gemeinde Eisingen

Unabhängige  Bürger  Eisingen   -   U   B   E
Uns liegen die Interessen aller Eisinger Bürger und Bürgerinnen am Herzen.
 

Was wir uns für die nächsten 6 Jahre vorgenommen haben:

Eine familienfreundliche Kommunalpolitik für alle Generationen

  • familiengerechtes Wohnen ermöglichen durch Erschließung eines Baugebietes und Flächenmanagement - damit auch in Zukunft junge Familien am Ort bleiben oder hierher ziehen

  • Sicherung des Schulstandortes Eisingen – zügige Fortsetzung der bereits laufenden Planungen für die Generalsanierung unserer Schule

  • Ausbau und Erhalt der Kinderbetreuungsangebote vom Kleinkind- bis zum Schulkindalter. Familien benötigen bedarfsgerechte, bezahlbare Betreuungsangebote

  • Wir haben in den letzten 6 Jahren eine sehr gute Ausgestaltung unserer Kinderspielplätze geschaffen. Diese gilt es zu erhalten und weiter zu verbessern.

  • Förderung unserer Vereine, um jungen Menschen die Teilnahme zu ermöglichen, Traditionen zu erhalten und ein vielfältiges sportliches und kulturelles Angebot zu ermöglichen

  • Stärkung des gemeindlichen Jugendzentrums mit pädagogischer Betreuung

  • Seniorenpolitisches Gesamtkonzept und Einrichtung eines Seniorenbeirates als Fachgremium für Seniorenangelegenheiten

  • Errichtung eines Mehrgenerationenhauses oder einer Seniorenbegegnungsstätte im Ortszentrum, Unterstützung des Ausbaus von weiteren Einrichtungen für Senioren

Ortsentwicklung, Verkehr und Umwelt:

  • Die begonnene Altortsanierung ist in erster Linie der Bürgerbeteiligung geschuldet. Mögliche staatliche und kommunale Förderprogramme sollen dies erleichtern und Anreize schaffen für die Sanierung von Altobjekten

  • Fortführung der begonnenen Innerortsgestaltung „Neue Mitte“

  • Partnerschaften von öffentlicher und privater Hand
    können die gemeindliche Entwicklung positiv unterstützen

    (Beispiel: Place Bernierès sur Mer)

  • Erstellung eines langfristigen Ortsentwicklungsplanes zur Vermeidung von Leerständen im Altort

  • Örtliches Gewerbe stärken durch wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen, Gewährleistung ausreichender Breitbandversorgung, Schaffung einer Gewerbefläche, eingebunden in die Natur und Umgebung für die Ansiedlung umweltverträglicher Betriebe

  • Sicherstellung der Verkehrssicherheit im gesamten Ortsbereich

  • Ein attraktives ÖPNV - Angebot weiter fördern

  • Wir sind weiterhin gegen den Bau der B 26n

  • Unterstützung beim Aufbau einer Bürgerenergie für erneuerbare Energiequellen. Energetische Maßnahmen für alle gemeindlichen Einrichtungen. Schaffung einer Elektro-Ladestation

Bürgernähe – Verwaltung – Gemeinderat:

  • Bei gemeindlichen Vorhaben frühzeitige Einbindung der Bürgerinnen und Bürger sowie der Vereins- und Interessensvertretungen

  • Zeitnahe und umfassende Informationen aus der Gemeindepolitik über das Internet und das Mitteilungsblatt

  • Vereinfachung der Bebauungspläne und Ausrichtung auf zeitgemäßes  Bauen.

  • Den Bürgerservice weiter verbessern. Zugang der Bürger zu einer „Online-Verwaltung“

  • Eine solide, nachhaltige Finanzpolitik orientiert an der Leistungsfähigkeit der Gemeinde

 


Liebe Eisinger Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir die Unabhängigen Bürger Eisingen (UBE) möchten Sie mit diesen Themenvorstellungen zur aktiven Mitgestaltung einladen. Wir möchten Sie mit unseren Schwerpunkten, die wir schon im aktuellen Gemeinderat in Gang gesetzt haben, davon überzeugen, dass es viele gute Gründe gibt, die Kandidaten der Unabhängigen Bürger Eisingen (UBE) und ihre Bürgermeisterin Frau Ursula Engert, wiederzuwählen.

Für den Ortsverband der UBE: Eberhard Blenk, Fraktionssprecher u. 2. Bürgermeister, Dieter Mennig, stellv. Fraktionssprecher, Andreas Miller, Listenkandidat